Mit feelix bekommst Du für Deine bestehenden Versicherungsverträge Geld zurück!

Cashback | Vertragsordner | Maklerauftrag frei wählbar


Tipps bei der Steuererklärung für beamte

Sebastian & Beate sind beide Beamte im öffentlichen Dienst. Sie haben einige Versicherungen und einen Kredit. Daher war es für beide wichtig herauszufinden, worauf Sie bei der freiwilligen Steuererklärung achten sollten. Mit dem feelix Haushaltscheck haben Sie zudem ihre aktuelle Haushaltssituation checken lassen, um herauszufinden, wo sie mehr finanziellen Spielraum schaffen können.

Die Steuererklärung war in Beates & Sebastians Fall sehr sinnvoll, da viele Aufwendungen geltend gemacht wurden.
Auf dieser Seite findest Du einige Steuertipps von Beate & Sebastian. Mit feelix haben Sebastian & Beate nicht nur ihre Steuererklärung kostenfrei gemacht, sondern haben mehr Geld am Monatsende zur Verfügung.

steuererklärung für beamte - verpflichtend oder freiwillig

Für einige Personengruppen besteht die Verpflichtung zur Abgabe einer Steuererklärung. Dazu gehören auch viele Beamte, da ihre tatsächlichen Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung geringer sein können.

Dies betrifft beispielsweise Sebastians Bruder. Er ist Soldat und hat eine kostenfreie truppenärztliche Versorgung erhalten. Daher muss er keine Beiträge für die Krankenversicherung zahlen. Bei der Berechnung der monatlichen Lohnsteuer wird jedoch eine Pauschale bzw. ein Freibetrag für Krankenversicherungskosten zum Vorteil des Beamten in Abzug gebracht.

Damit sind Beamte, die keine Versicherungsbeiträge entrichten, verpflichtet eine Steuererklärung abzugeben.

Beate gehört nicht zu dieser Personengruppe, für sie ist die Steuererklärung freiwillig. Dennoch wird sie eine Steuererklärung abgeben – denn es lohnt sich für sie. Nur dann kann sie verschiedene Ausgaben geltend machen und diverse Werbungskosten von der Steuer abziehen.

Abzugsfähig sind beispielsweise ihre Beiträge zur Krankenversicherung oder die Entfernungspauschale für Beates Weg vom Wohnort zur Arbeitsstätte. In der Regel bekommt sie dann einen Teil ihrer gezahlten Lohnsteuer zurückerstattet.

Für Beamte, die Versorgungsbezüge erhalten, ist die Abgabe einer Steuererklärung sinnvoll, weil die Altersbezüge der vollen Besteuerung unterliegen und auch hier beispielsweise Werbungskosten in Abzug gebracht werden können.

Sebastians & Beate haben ihre Steuererklärung für Beamte kostenfreie erhalten, mit Hilfe des feelix Tipps zur kostenfreien Steuererklärung.

steuererklärung für beamte - fristen

Sebastian & Beate wissen, dass die Frist zur Abgabe einer Steuererklärung von vielen Faktoren abhängig ist.

Eine verpflichtende Steuererklärung, muss bis zum 31. Mai des folgenden Jahres beim Finanzamt eingehen.

Hätten Sebastian & Beate einen Steuerberater oder währen Mitglied eines Lohnsteuerhilfeverein, wäre eine Verlängerung der Abgabefrist auf den 31.12. des folgenden Jahres möglich. So kann ein Steuerberater z. B. für das Steuerjahr 2016, entsprechender Begründung eine Verschiebung er Abgabefirst beantragen. Somit wäre die Abgabe für die Steuererklärung 2016, sogar bis Ende Mai 2018 möglich.

Da Beate eine freiwillige Steuererklärungen 2019 einreicht, ist die Abgabefrist deutlich länger. Hier muss die Steuererklärung 2019 bis spätestens zum 31.12.2024 eingereicht werden.

Beate hat mit dem feelix Tipp ihre kostenfreie Steuererklärung 2019 für Beamte direkt zum Jahreswechsel eingereicht, da sie so schneller von den Rückerstattungen profitieren kann.

was ist abzugsfähig?

Als Beamte sind Sebastian und Beate immer in einer speziellen Situation in Bezug auf die Lohnsteuer. Sie müssen ihre gesamten Bezüge versteuern, zahlen aber anteilig ihre Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung selbst.

Die Steuerpflicht besteht für Beate & Sebastian unabhängig davon, ob Du aktiver Beamter oder ein Beamter im Ruhestand bist.

Die feelix App hilft dem Paar bei der Steuererklärung für Beamte, damit sie Ihre Aufwendungen und Werbungskosten in vollem Umfang geltend machen können, unabhängig von ihrer Steuerklasse.

Die Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung kann das Paar in der Steuererklärung als Sonderausgaben absetzen. Allerdings ist diese Abzugsfähigkeit auf die Grundsicherung beschränkt. Daher sind Zusatzleistungen wie Unterbringung im Einzelzimmer oder Chefarztbehandlung nicht als Sonderausgaben abzugsfähig.

“Im Krankheitsfall können diese Ausgaben jedoch als außergewöhnliche Belastung bei der Lohnsteuer geltend gemacht werden. Ebenfalls als außergewöhnliche Belastungen werden vom Finanzamt Fahrtkosten für Arztbesuche oder die Kostendämpfungspauschale anerkannt.”, meint ein feelix Berater.
“Letzteres betrifft beihilfefähige Aufwendungen, die jeder Beamte, abhängig von seinen Bezügen, selbst tragen muss.”

Beates Vater als Beamter im Ruhestand bezieht er sogenannte Versorgungsbezüge. Diese Altersbezüge sind voll steuerpflichtig, da er von seinen Bezügen als aktiver Beamte keinen eigenen Beiträge hierfür bezahlt hat. Abhängig vom Jahr seines Pensionsbeginns steht ihm ein prozentualer Freibetrag zu. Dieser beträgt 2017 beispielsweise 20,8% der letzten Bezüge, maximal aber 1.560 Euro.

“Hinzu kommt noch ein Versorgungsfreibetrag, der 2017 -  468 Euro beträgt, sowie eine Pauschale für Werbungskosten in Höhe von 102 Euro.”, sagte Beates Vater. Seine darüber hinausgehenden Versorgungsbezüge sind voll steuerpflichtig.

Das Paar ist sehr offen für Innovation und so entdeckten sie eine Steuersoftware, die ihnen bei der Erstellung ihrer Steuererklärung helfen und Steuertipps geben kann.

Das Paar benötigte aber trotzdem neben den Steuertipps der Software, weiterführende Informationen.

In diesem Fall stand Sebastian und Beate die feelix App bei allen Fragen rund um ihre Finanzsituation zur Seite.





Beate und Sebastian können es kaum glauben und sind sehr glücklich darüber wie viel Geld sie mit feelix einsparen konnten. Lese weiter wie Du noch einsparen kannst! 

“Danke feelix!”

steuertipps für beamtenanwärter

Gerade auch für Beamtenanwärter, ist die Abgabe einer Steuererklärung auf jeden Fall sinnvoll – und das unabhängig von der Steuerklasse.
Das betraf vor einigen Jahren auch die Familie Sebastian und Beate.

“Die Tipps bei der Steuererklärung für Beamte gelten daher auch für Anwärterinnen und Anwärter.”, sagt Beate.

“Liegen die Bezüge nämlich über dem Freibetrag von 88820 EUR (2017), sind alle darüber hinausgehenden Bezüge voll steuerpflichtig.”, erklärt Sebastian.

“Deine Aufwendungen, beispielsweise in Verbindung mit der Ausbildung, kannst Du dann in Deiner freiwilligen Steuererklärung geltend machen.”, sagt Beate zu ihrem Neffen der eine Ausbildung zum Polizisten anfangen hat.
“Nutze dafür einfach eine entsprechende Steuersoftware und profitiere von ihren Steuertipps.”

Einige Monate später bedankte sich der Neffe bei Beate und sagte: “Durch die Steuererklärung hat sich meine zu zahlende Lohnsteuer reduziert und ich bekam einen Teil vom Finanzamt zurückerstattet. Als Werbungskosten hab ich beispielsweise Arbeitskleidung, Fachliteratur (Bücher oder Zeitschriften) sowie Arbeitsmaterialien in meiner Steuererklärung geltend gemacht!”

Auch die Entfernungspauschale hat der Beamtenanwärter in Abzug gebracht. Da er als Beamtenanwärter beihilfeberechtigt ist (wenn auch mit Einschränkungen, beispielsweise im zahnärztlichen Bereich), wählte und zahlte seine Krankenkasse selbst, aber er hat auch diese Beiträge von der Steuer abgesetzt.

Beate, Sebastian und der Neffe haben nun einen Überblick darüber, warum eine Steuererklärung für sie sinnvoll ist und welche Aufwendungen und Werbungskosten sie von der Steuer absetzen können.

Das Paar und der Neffe registrierten sich auch kostenfrei bei feelix, um den Finanzplaner auf der feelix Serviceplattform zu nutzen.

Dort erfährt Sebastian und Beate immer in weniger als 4 Minuten, welcher Finanz- und Versicherungsverträge in Ihren persönlichen Lebenssituation wirklich wichtig sind. So fanden sie auch heraus, wie sie mit feelix und der Hilfe einer Software für die Steuererklärung wertvolle Steuertipps erhältst.

kommentar hinterlassen

Du hast Fragen zum Inhalt des Beitrages oder Ergänzungen? Hinterlasse uns gern einen Kommentar und wir beantworten Dir zeitnah Deine Anfrage. Wir sind gespannt auf Deine Meinung!

Telefon +49 30 567 95 492
E-mail helpdesk@myfeelix.de
Wir verwenden Cookies
Cookie-Einstellungen
Unten finden Sie Informationen über die Zwecke, für welche wir und unsere Partner Cookies verwenden und Daten verarbeiten. Sie können Ihre Einstellungen der Datenverarbeitung ändern und/oder detaillierte Informationen dazu auf der Website unserer Partner finden.
Analytische Cookies Alle deaktivieren
Funktionelle Cookies
Andere Cookies
Wir verwenden Cookies, um die Inhalte und Werbung zu personalisieren, Funktionen sozialer Medien anzubieten und unseren Traffic zu analysieren. Mehr über unsere Cookie-Verwendung
Einstellungen ändern Alle akzeptieren
Cookies